Erst vor wenigen Tagen wiesen wir in unserem Jahresrückblick darauf hin. Nun gibt es einen echten Beweis für „Schlechte-Nachrichten-Geilheit“. Da werden Schlagzeilen gelesen und schnell mal interpretiert anstatt weiterzulesen. Kann natürlich auch nicht jeder. Gestern dann der Höhepunkt der „Schlechte-Nachrichten-Geilheit“. Gegen 16.00 klingelt das Telefon. Eine Zeitungsredakteurin ruft bei uns an und möchte einen Bericht über die Schließung von Gourmet Flamand bringen. Fast jeden Tag wird von der Schließung kleiner Geschäfte berichtet. Nun also sollen wir dran sein. Da kam bestimmt der Hinweis eines „aufmerksamen Bürgers“, dass wir bald schließen. Ja – machen wir, jeden Abend und Mittwochs und Samstags sogar Mittags. Also – tut uns leid, wir machen weiter und sind stolz darauf, uns derartigen Neid erarbeitet zu haben! Wir freuen uns wie jeden Tag auch heute auf Ihren Besuch. 

Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. weitere Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sollten auf "Cookies zulassen" eingestellt sein, um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis biten zu können. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder Sie klicken auf "Akzeptieren" dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen