Zunächst wünschen wir allen ein wunderbares neues Jahr! Nach einem Jahr, in dem wir nicht so viel zu lachen hatten und sehr viele Menschen es perfekt lernten, auf sehr hohem Niveau zu klagen, wollten wir das neue Jahr mit einem neuen Rezept beginnen. Wir haben das während der letzten Tage ausprobiert. Herausgekommen ist das:

Ostfriesischer Doppelkorn-Kuchen

Zutaten:

  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Stück Butter
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Stück Butter
  • 5 große Eier
  • 1 Tasse getrocknete Früchte
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 2 Zitronen
  • 1 Liter Doppelkorn (auf Helgoland steuerfrei!)

Zubereitung:

Es muss zuerst eine Verkostung des Doppelkorns erfolgen, um die Qualität zu prüfen. Jetzt eine Rührschüssel zur Hand nehmen und nochmals den Doppelkorn kosten – oft ändert sich der Geschmack dann. Dazu eine Tasse randvoll mit Doppelkorn füllen und vorsichtig in einem Zug austrinken. Den Vorgang möglichst noch einmal wiederholen, um sicher zu gehen. Nun den Mixer einschalten und die Butter in der Schüssel flaumig weich schlagen. Einen Löffel Zucker dazu und nochmals den Doppelkorn überprüfen – er könnte sich durch die Verbindung mit Luft verändert haben. Sie können jetzt den Schalter ausmixen. Zwei Eier ausbrechen – und zwar in die Schüssel. Werfen sie die schrumpeligen Früchte gleich mit rein. Den Schixer anmalten. Sollte das blöde Obst im Trichter stecken bleiben, einfach mit ´nem Traubenschier lösen. Wichtig!: den Doppelkorn noch mal auf seine Konsistenzzzz prüfen. Schmeißen Sie die Zitrone in den Hixer und drücke Sie Ihre Nüsse aus. Noch eine Tasse hinzufügen – Zucker, alles – was auch immer. Ofen einfetten und um 342 Grad drehen. Auf den Mixer einschlagen, bis er aus ist und die Rührschüssel aus dem Fenster werfen. Dabei noch mal den restlichen, jetzt abgestandenen Doppelkorn überprüfen. Gehen Sie ins Bett und pfeifen Sie auf den Kuchen. Vorsichtshalber drei Aspirin nehmen! Immer noch besser als im Harz im Stau stehen!

Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. weitere Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Website sollten auf "Cookies zulassen" eingestellt sein, um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis biten zu können. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder Sie klicken auf "Akzeptieren" dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen